Wiederaufbau der Brust

Es entscheiden sich zwar viele Frauen für eine Brustrekonstruktion, doch sie ist nicht unbedingt eine Option für alle Patientinnen. Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile eines Wiederaufbaus sowie über Alternativen.

Wiederaufbau der Brust

Muss ich eine Brustrekonstruktion machen?

Nach einer Brustkrebsoperation besteht die Möglichkeit einer Brustrekonstruktion, mit der Form und Aussehen der Brust wiederhergestellt werden. Wenn Sie eine Rekonstruktion Ihrer Brust anstreben, sollten Sie das im Vorfeld der Krebsoperation mit Ihrem Chirurgen und einer erfahrenen plastischen Chirurgin besprechen. So kann das OP-Team einen optimalen Behandlungsplan für Sie erarbeiten, auch wenn Sie sich entscheiden, noch abzuwarten und den Wiederaufbau erst später vornehmen zu lassen.

Mehr erfahren
 

Die unterschiedlichen Verfahren der Brustrekonstruktion

Für eine Brustrekonstruktion stehen unterschiedliche Verfahren zur Auswahl. Nehmen Sie sich Zeit, um sich umfassend über Ihre Optionen zu informieren, und sprechen Sie mit anderen Frauen, die sich einem Brustwiederaufbau unterzogen haben, bevor Sie eine Entscheidung fällen. Besprechen Sie mit Ihrem Behandlungsteam Aspekte wie Ihren Gesundheitszustand und Ihre persönlichen Präferenzen, die ebenfalls in die Entscheidungsfindung einfließen sollten.

Falls Sie sich für eine Brustrekonstruktion entschieden haben, sollten Sie bei der Prüfung Ihrer Optionen die folgenden Aspekte berücksichtigen:

  • Ihren allgemeinen Gesundheitszustand (inklusive Problemen, die Einfluss auf Ihre Heilung haben könnten, etwa ob Sie Raucherin sind oder bestimmte gesundheitliche Beeinträchtigungen haben)
  • Größe und Lage Ihres Mammakarzinoms
  • Größe Ihrer Brust
  • Umfang Ihrer Brustkrebsoperation (Tumorektomie oder Mastektomie)
  • Sind neben der Brustkrebsoperation noch weitere Therapien erforderlich?
  • Menge des verfügbaren Gewebes (bei sehr schlanken Frauen kann es zum Beispiel vorkommen, dass sie nicht ausreichend Gewebe am Bauch haben, um es für den Wiederaufbau der Brust zu verwenden)
  • Wünschen Sie den Wiederaufbau einer oder beider Brüste?
  • Wie wichtig ist es Ihnen, zwei gleich große Brüste zu haben?
  • Wie hoch ist die Eigenbeteiligung an den medizinischen Kosten (die CNS übernimmt nicht alles)?
  • Wieviel Zeit haben Sie, um sich von dem chirurgischen Eingriff zu erholen?
  • Sind Sie bereit, sich im Rahmen der Rekonstruktion mehr als einer Operation zu unterziehen?
  • Welche Auswirkungen haben die unterschiedlichen Rekonstruktionsverfahren auf andere Teile/Bereiche Ihres Körpers?

Nach Betrachtung Ihrer medizinischen Vorgeschichte und Ihres allgemeinen Gesundheitszustandes erläutert Ihre Chirurgin Ihnen, welche Optionen für eine Brustrekonstruktion unter Berücksichtigung von Alter, Gesundheitszustand, Körperbau, Lebensstil, Zielen und weiteren Faktoren für Sie die besten sind.
Reden Sie mit Ihrem Chirurgen ganz offen über Ihre persönlichen Vorstellungen.
Vergessen Sie nicht zu erwähnen, was Ihnen hinsichtlich der Rekonstruktion vielleicht Sorgen macht und was Ihnen besonders wichtig ist. Entscheiden Sie sich nur für eine Chirurgin, mit der Sie sich wohlfühlen. Sie sollte Ihnen die Grenzen, Risiken und Vorteile jeder Option ausführlich erläutern.

Vorbereitung auf die Brustrekonstruktion

Wenn Sie eine Brustrekonstruktion vornehmen lassen wollen, ist es wichtig, dass Sie über alle Informationen verfügen.

Alternativen zur Brustrekonstruktion

Manche Frauen, die sich einer Mastektomie unterziehen, entscheiden sich gegen eine Brustrekonstruktion – etwa, weil sie sich nicht mehr Operationen unterziehen wollen als unbedingt nötig, oder weil sie so schnell in den Alltag zurückkehren wollen wie möglich. Der finanzielle Aspekt kann ebenfalls eine Rolle spielen, da die CNS nicht alle Kosten übernimmt. Wenn sie ihre Meinung später ändern, ist eine Rekonstruktion noch immer möglich. Sie sollten sich allerdings darüber im Klaren sein, dass das gewünschte Ergebnis sich leichter erzielen lässt, wenn Sie sich bereits vor der Entfernung der Brust für eine Rekonstruktion entscheiden.

Für andere Frauen ist der Wiederaufbau der Brust aus gesundheitlichen Gründen problematisch oder gar unmöglich. Wenn Sie übergewichtig oder sehr schlank sind oder Probleme mit der Durchblutung haben, kann es sein, dass bei Ihnen keine Brustrekonstruktion vorgenommen werden kann.

Frauen, die sich nicht einer Brustrekonstruktion unterziehen wollen oder können, haben im Wesentlichen zwei Optionen. Sie können

  • eine Brustprothese verwenden (die im BH getragen oder am Körper fixiert und unter der Kleidung getragen wird);
  • so bleiben, wie sie sind (und keine Brustprothese tragen).

Mehr erfahren

Was Sie auch interessieren könnte

Behandlung von Brustkrebs
Behandlung bei Brustkrebs
7 postures pour retrouver sa mobilité après une opération du cancer du sein
Übungen zur Verbesserung der Beweglichkeit nach einer Operation