Stipendiumsantrag

Die Fondation Cancer bietet Stipendien für postgraduelle Weiterbildung im Klinikbereich und in der Forschung an, um die Versorgung von Krebspatienten zu verbessern.

Das Alter des/der Kandidaten/in, die Nationalität, das Geschlecht oder eine andere diskriminierende Bedingung spielen bei diesen Stipendien keine Rolle.

Finanzierungsantrag

Prozedur

Der/die Kandidatin/in muss einen Doktortitel in der Medizin oder in einem anderen wissenschaftlichen Bereich besitzen.

Der Gegenstand des Stipendiums sollte ein Thema sein, das das Interesse der sozialen Aufgaben der Krebsstiftung widerspiegelt, und welche das Potenzial hat, die Forschung oder die Behandlung von Krebspatienten in Luxemburg zu verbessern.

Forscher, die ein Stipendium bei der Fondation Cancer beantragen möchten, sollten die vorliegende GRANT APPLICATION FORM (Dokument in englischer Sprache) ausgefüllt per Mail einsenden.

Das Budget sollte zwischen 20.000 und 75.000 Euro liegen. Der Verwaltungsrat kann das Budget jedoch anpassen.

Nach dem Ende des Stipendiums wird erwartet, dass die Erfahrungen und Ergebnisse der Forschungsarbeit Luxemburg zu Gute kommen.

Die Entscheidung über die Vergabe eines Stipendiums liegt beim Verwaltungsrat der Fondation Cancer, der sich auf das Gutachten ihres wissenschaftlichen Rates basiert. Diese Entscheidung muss nicht begründet werden.

Wird ein Stipendium erteilt, wird ein Finanzierungsvertrag zwischen der Fondation Cancer und dem/der Stipendiat*in verfasst. In dem Vertrag werden die Rahmenbedingungen und Modalitäten sowie die Dauer der finanziellen Unterstützung festgelegt.

Mit Unterzeichnung des Vertrags verpflichtet sich der/die Stipendiat*in, sich im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Fondation Cancer an Aktionen zu beteiligen, mit denen die Beteiligung der Stiftung an dem Projekt nach außen kommuniziert wird (Überreichung eines Schecks, Videos, Verfassen eines allgemein verständlichen Textes über das Projekt usw.).