Sich so viel wie möglich bewegen

Körperliche Aktivität reduziert das Risiko für verschiedene Krebserkrankungen: Darmkrebs, Brustkrebs (nach der Menopause), Krebs der Gebärmutterschleimhaut.

Körperliche Aktivität reduziert außerdem nachweislich das Risiko für Gewichtszunahme, für Übergewicht und für Fettleibigkeit (ein anderer Risikofaktor).

Es wird empfohlen:

  • sitzende Tätigkeiten einzuschränken (vor dem Computer, dem Fernseher…);
  • als Erwachsener mindestens 5x pro Woche eine 30-minütige körperliche Aktivität von moderater Intensität zu betreiben, die mit ‚schnellem Gehen’ vergleichbar ist oder 3x pro Woche eine 20-minütige körperliche Tätigkeit von erhöhter Intensität zu betreiben, die mit Jogging vergleichbar ist;
  • als Kind und Jugendlicher täglich eine 60-minütige körperliche Aktivität von moderater Intensität zu betreiben, etwa in der Form von Spielen, Alltagsaktivitäten oder Sport.

Aktualisiert am 24. Juli 2019

Drucken