Ausstellung „Mein Leben geht weiter“

Krebs war nicht der Abschluss, sondern (nur) ein Abschnitt!

Jährlich erhalten rund 2.500 Menschen in Luxemburg die Diagnose Krebs. Bei einem Teil dieser Menschen ist der emotionale Schock so groß, dass sie sich kaum ein Leben nach der Behandlung vorstellen können; selbst dann, wenn die Prognose günstig ist und geeignete Behandlungsmaßnahmen existieren. Krebs erscheint den derzeit Erkrankten dann wie das „Abschlussfoto des Lebens“.

Mit ihrer eigenen Fotoserie können ehemalige Patienten Teil unserer Ausstellung werden, und Patienten, die aktuell in Behandlung sind, Mut machen und Hoffnung spenden, dass das Leben weitergehen kann. Die Aufnahmen einiger Schlüsselmomente ihrer Geschichte tragen einen Filmtitel (Wiederaufnahme eines Titels oder freier Titel). 

Wiedergeburt, Zweitleben oder Kontinuum? Ziel der Fotografien ist es den Patienten Hoffnung zu spenden, Kraft mit auf den Weg zu geben und diese eine Botschaft zu vermitteln: Ja, das Leben geht weiter.

Noch bis zum 4.  Oktober steht die Ausstellung im CHEM bis den 5. November.

Danach wird sie im ZithaKlinik zu sehen sein.

Auch Sie können „Mein Leben geht weiter“ gerne ausstellen. Sind Sie ein Unternehmen, eine Behörde oder andere Einrichtung und auf der Suche nach einer interessanten Ausstellung? Kontaktieren Sie gerne Catherine Richard für alle weiteren Informationen unter 45 30 331/catherine [dot] richard [at] cancer [dot] lu (subject: Austellung%20%E2%80%9EMein%20Leben%20geht%20weiter%E2%80%9C%20) .

 

Aktualisiert am 4. Oktober 2018

Drucken